Skip to main content

 

Dschungel, Traumstrände, Piraten, Formel 1
und die Mega City Kuala Lumpur

Willkommen in Malaysia, dem Land zwischen Thailand, Singapur und Indonesien.

Wie in Singapur, das einst zu Malaysia gehörte, treffen hier viele unterschiedliche Kulturen aufeinander und bilden eine bunte multiethnische Mischung aus überwiegend Malaien, Chinesen und Indern. Malaysia hat eine durchaus bewegte Geschichte und sowohl Niederländer, als auch Briten und Portugiesen haben ihre kolonialen Spuren hinterlassen. Die Straße von Malakka, eine der meistbefahrenen Wasserstraßen weltweit und nach wie vor berüchtigt für Piratenüberfälle, gehört zu Malysia und befindet sich zwischen der indonesischen Insel Sumatra und der Malayischen Halbinsel. Die Wasserstraße verbindet die Andamansee mit Südchinesischem Meer sowie Javasee und ist eine der Haupt Schiffsrouten zwischen Ost und West.

Malaysia ist ein sehr rohstoffreiches Land, das vor allem Öl und Gas fördert, wobei hier kein Weg an dem staatlichen Ölkonzern Petronas (Petroliam Nasional Berhad) vorbei führt. Petronas kontrolliert die Mehrzahl der im Land befindlichen Quellen und besitzt außerdem das exklusive Recht zur Exploration. Von 1998 bis zum Jahr 2004 waren die Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur die höchsten Gebäude der Welt und Symbol für den Reichtum und den Einfluss des Petronas Konzerns.

 

Das Land verfügt zudem über eine Vielzahl von paradiesischen Strände, die sich nicht nur bei Hollywood Stars großer Beliebtheit erfreuen und teilweise noch als echte Geheimtipps gehandelt werden. Hierzu zählt auch das Langkawi Archipel, das natürlich nicht mehr als Geheimtipp durchgeht. Aber nicht nur Traumstrände, Öl und Piraten Überfälle gehören zu Malaysia – viel Aufmerksamkeit wurde Malaysia auch durch die Formel 1 zu Teil, die seit 1999 alljährlich in Sepang gastiert und im tropischen Regenwald ein ’Dschungel Rennen’ fährt.