Skip to main content

Hong Kong, Duft Hafen

so lautet die Übersetzung ins Deutsche.

Aber nicht nur Hafen, sondern Mega City, höchste Stadt der Welt, Dorf… Hong Kong hat viele Gesichter und ist immer einen Besuch wert. Im Mündungs Delta des Pearl River geopolitisch günstig an der Südküste Chinas gelegen, gehört Hong Kong mit seinem hochfrequentierten Hafen und seinem starken Finanzsektor zu den Wirtschaftsmetropolen dieser Welt und zu der Stadt mit den Hochhäusern, in denen im Schnitt die Menschen auf dem weltweit höchsten Niveau wohnen.

 

 

Die Währung des Stadtstaates, der Hong Kong Dollar, ist die am viertmeisten gehandelte Währung überhaupt und auf Grund seiner Historie ist Hong Kong nach wie vor die Schnittstelle zwischen Ost und West und das Mekka des interkontinentalen Handels. Nicht nur von der der Nähe zum Mutterland China will Hong Kong auch in Zukunft noch wirtschaftlich profitieren und prosperieren. Gerade wird der Flughafen auf Lantau Island erweitert – dieser soll bis zum Jahre 2025 eine Kapazität von 350 Millionen Passiegeren im Jahr erreichen. Das scheint auch eingedenk der Tatsache, dass es in einem Radius von nur 2 Flugstunden für ungefähr die Hälfte der Weltbevölkerung möglich ist nach Hong Kong zu kommen, nicht überambitioniert.

 

 

Hong Kong ist aber nicht nur Hafen und Wirtschaft, Ost und West, Arm und Reich, Beton und Stahl. Über 70% der Fläche der Sonderverwaltungszone Hong Kong (lokale Regierung im Rahmen der Volksrepublik China) sind überwiegend Grünflächen und besucht man beispielsweise ein Fischerdorf auf einer der vielen kleinen vorgelagerten Insel, scheint die Zeit still zu stehen.
Von den insgesamt 263 Inseln Hong Kongs sind die am dicht besiedelsten Gebiete der Norden der Insel Hong Kong, die im Volksmund nur Central genannt wird und große Teile der Halbinsel Kowloon sowie Teile der New Territorres, kurz NT. Da Hong Kong ursprünglich nur aus der Insel Hong Kong und einigen kleineren vorgelagerten Inseln bestand und andere Gebiete wie Kowloon oder die New Territories erst mit der Zeit hinzu gekommen sind, existieren auch keine Postleitzahlen. Damit eine Zuordnung und Unterscheidung einzelner Adressen in einer solchen Mega Metropole überhaupt möglich ist, werden daher bei der postalischen Adresse neben Name, Straße und Haus- sowie Appartementnummer immer der Stadtteil spezifisch und der Stadtteil im Allgemeinen mit angegeben, wie beispielsweise: North Point, Central / Tuen Mun, NT / Mong Kok, Kowloon

Während es in Central und Kowloon richtig zur Sache geht (jeden Freitag und Samstag kommen jeweils nochmal 1 Million mehr Menschen auf die Insel als unter der Woche) und es sich zeitweise wie in einem Ameisenhaufen anfühlt, sind die New Territorries und die vorgelagerten Inseln eher beschaulich und ruhig und erinnern mehr an kleine Badeorte am Mittelmeer, die mit ihren Stränden zum Baden einladen, denn an die Mega Metropole Hong Kong.

Seitenanfang

Travel Guide, Reiseführer Hong Kong

Sehenswürdigkeiten und Dinge in Hong Kong, die man nicht verpassen sollte:

Central
– Sightseeing Causeway Bay, Times Square
– Peak Tram Tour, Peak + Midlands (hin mit der Tram, zurück mit dem Taxi)
– Spaziergang durch den Victoria Park
– Victoria Harbour Star Ferry Tour
– Sightseeing / Shopping IFC Mall (ist gefälliger als die ICC Mall in Kowloon)
– Kneipentour durch SoHo / Lan Kwai Fong
– Pferderennen in Happy Valley (nicht vergessen beim Hong Kong Jockey Club eine Wette zu platzieren)
– Besuch des Wan Chai Computer Centers, 130 Hennesy Road, Wan Chai (immer die neuesten Gadgets!)
– Absacker in Wan Chai (Mega Gute Live Acts!)
– Mittag Essen in Stanleys
– Heli Trip nach Macau vom Shun Tak Center in Sheung Wan aus

Kowloon
– High Tea im The Peninsula, Tshim Sha Tsui
– Walk of Fame, Tshim Sha Tsui
– Besuch der Temple Street und des Night Market in Yau Ma Tei + Mong Kok
– Drink im Ozone, Ritz Carlton, Kowloon

Inseln + NT
– Shopping in den Citygate Outlets, Lantau (Polo Ralph Lauren, Adidas, Puma, Nike sind sehr interessant)
– Sightseeing Lantau, Tai O + Big Buddha
– Hong Kong Disneyland, Lantau
– Fischessen in Sai Kung
– Sightseeing Cheung Chau
– Sightseeing / Hiking auf Lamma Island

Hong Kong Inside, Kurioses und Interessantes

In der wirtschaftsliberalsten Stadt der Welt ist vieles möglich und machbar. Unter anderem sind individuelle Nummernschilder für den PKW gegen entsprechendes Entgelt zu bekommen, falls das Wunschkennzeichen noch nicht vergeben wurde. Teilweise werden astronomisch hohe Summen für solche Kennzeichen ausgegeben, die manchmal sogar die Marke von 1 Million US Dollar überschreiten.

Auch dem architektonischen Gestaltungsdrang wird viel Freiraum gewährt – so findet sich beispielsweise in Hung Hom ein Supermarkt in einer Schiff Silhouette. Bank of China Tower und Lippo Building sind interessante Vertreter moderner Hochhausarchitektur des 21. Jahrhunderts.

Gerne wird auch mal die Kühlerfigur des PKW mit Diamanten verziert oder und Diamantstaub in den Lack eingearbeitet. Da Hong Kong die Stadt mit der höchsten Rolex Uhren Dichte der Welt ist, liegt es nahe das die Firma Rolex dort eine Service Center unterhält (Adresse: Jardin House, 8 Stck., Central), welches man ohne Termin aufsuchen kann, um seine Schätzchen kostenlos begutachten, überprüfen und schätzen zu lassen.

Die längste Rolltreppe bzw. Rolltreppenanlage der Welt, die sogenannten Mid-Levels Escalators sind nicht unbedingt ein Eye Catcher, können sich aber als durchaus hilfreich erweisen bei einer abendlichen Kneipentour durch SoHo (South of Hollywood Road) und Lan Kwai Fong. Der Einstieg bzw. Anfang befindet sich bei Hausnummer 100 Queen’s Road Central (einfach ausprobieren, es kostet nichts!).

Hong Kong ist Shopping Paradies. Das rührt nicht zuletzt daher, daß der Staat Hong Kong seine Bürger mit nur sehr geringen Steuern belastet und auch keine Mehrwertsteuer existiert. Muss es auch nicht, da alleine der Hong Kong Jockey Club, in Deutschland wäre eine staatliche Lotteriegesellschaft wie z. Bsp. die WestLotto das Pendant, mit seinen Einnahmen Jahr für Jahr zu ca. 30 %  des Staatshaushaltes Hong Kongs beiträgt. Vielleicht mal eine Anregung für das deutsche System, die Gewinne nicht an Funktionäre und Politiker Freunde in den Lotteriegesellschaften in Form von abstrus hohen Gehältern auszuzahlen, sondern diese wie in Hong Kong dem Allgemeinwohl zukommen zu lassen und die gesamte Steuerlast ein Stück weit zu senken.

 

Anreise

Günstige Direktflüge aus Deutschland nach Hong Kong (Flugzeit ca. 12 Stunden) sind bei vielen Airlines schon für ca. 600,- Euro je Round Trip Ticket im Angebot und finden täglich von den meisten deutschen internationalen Flughäfen aus statt. Lufthansa und Cathay Pacific fliegen täglich von Frankfurt aus nach Hong Kong. Spätestens nach der Landung merkt man wie durchorganisiert die Verkehrs Infrastruktur Hong Kongs ist. Alle 2 Minuten fährt der “Airport Express” vom Flughafen Lantau in Richtung Central, der bis zu seinem Ziel dem IFC Airport Terminal mitten in der Stadt nur ca. 20 Minuten benötigt. Auch mit dem Taxi ist die Fahrt in der Regel in ca. 30 Minuten zu schaffen, wobei je nach Ziel darauf zu achten ist, welche Farbe das Taxi hat. Grüne Taxis fahren vom Flughafen aus nur zu den New Territories, blaue Taxis nur auf Lantau und die roten Taxis in Richtung Central und Kowloon. Neben U-Bahn und Star Ferry ist das Taxi in Hong Kong das Maß der Dinge wenn es um die Fortbewegung geht. Taxis in Hong Kong sind günstig, umfassend und an 24 Stunden am Tag verfügbar.

 

Visabestimmungen

Gültiger Reisepass mit noch mindestens sechs monatiger Gültigkeit, für Transit sechs Monate plus +++
Seitenanfang

Test Champions Hong Kong Hotel Empfehlungen

Rosedale Causeway Bay, Metropark Hotel Causeway Bay, Harbour Grand North Point, Mandarin Oriental (alle Central) / Harbour Plaza Metropolis, Harbour Grand Kowloon, The Peninsula (alle Kowloon), Hong Kong Gold Coast Hotel (Tuen Mun, NT)

Blick vom Pool des Harbour Grand Kowloon im Stadtteil Hung Hom auf die Skyline von Hong Kong:

Restaurant Tipps

Dim Sum sind allgegenwärtig

Da alleine in Central, also nur auf der Insel Hong Kong schon 80.000 (achtzigtausend!) Restaurants existieren, ist es wirklich schwierig konkrete Restaurant Empfehlungen auszusprechen, zumal die Gerichte meist sehr schmackhaft und von ausgesuchter Qualität sind, unabhängig davon ob sie nun von einer Suppenküche in Wan Chai oder dem Nobel Italiener in SoHo stammen. Restaurants, Suppenküchen, Fast Food und Coffee Shops sind derart inflationär vorhanden und decken ein derart breites Spektrum ab, daß man nie Gefahr laufen wird zu verhungern. Der Autor mag den Chili Club in Wan Chai, das Ronin in Sheung Wan und das Spiaggia in Stanley Market, sowie das Dragon Inn Seafood Restaurant in Tuen Mun.

Probieren sollte man unabhängig von Restaurant oder Location in jedem Fall Chili Crab, Dim Sum und das von allen Bewohnern Hong Kongs geliebte Sago Dessert.

Bars in Central

Hard Rock Cafe (Lan Kwai Fong), Le Boudoir, Highline (beide Wyndham Steet, SoHo), Nocturne (Peel Street, SoHo),  001 (Graham Street, SoHo), Amazonia (Luard Road, Wan Chai), Dusk Till Dawn (Jaffe Road, Wan Chai), Neptune II (Jaffe Road, Wan Chai)

Bars in Kowloon

Ozone Ritz Carlton (West Kowloon), Butler (Mody Road, Tsim Sha Tsui)
Seitenanfang

 

Trip geplant und Koffer, wichtige Reise Utensilien nicht zur Hand?

Eine Test Champions Angebots Auswahl unverzichtbarer Reisebegleiter: